Gas- und E-Brandbekämpfung

Drucken

44 Einsatzkräfte der Feuerwehren Handrup und Wettrup haben am vergangenen Samstag und Sonntag (9. u. 10. Nov. 2019) eine Aus- und Fortbildung in den Bereichen Brandbekämpfung an elektrischen Anlagen, Gasbrandbekämpfung und Innenangriff besucht.

 

Ins Rollen gebracht hatte die von der Fa. Innogy für Konzessionsvertragskommunen gesponsorte Veranstaltung der Bürgermeister der Gemeinde Wettrup. Durch seinen Kontakt zum zuständigen Regionalvertreter Hr. Finke wurden die enstprechenden Kontakte geknüpft und das Training mit der durchführenden Fa. Traicon abgestimmt.

Die Bürgermeister der Gemeinden Handrup Josef Mauentöbben und Wettrup Hermann Berning ließen es sich dann auch nicht nehmen zusammen mit Hr. Oesting von der Fa. Innogy an der Eröffnung und der ersten Theorieschulung teilzunehmen und ihren Dank an die Feuerwehrmitglieder für die Bereitschaft 365 Tage im Jahr Dienst zu tun und ihre Hochachtung an einem Wochenende ganztags eine Schulung zum Wohl der Gemeinden zu besuchen auszudrücken.

Die Fa. Traicon mit ihren Ausbildern Peter Kraft und Holger Schmidt, beide verfügen aufgrund ihrer Laufbahn als langjährige Berufsfeuerwehrleute und Ausbilder an vielen Feuerwehrausbildungsstandorten über einen großen Erfahrungsschatz und Fachwissen, führten an den Tagen beim Feuerwehrhaus in Handrup sehr lehrreich und spannend durch die Ausbildung.

Der Theorieteil der Ausbildung behandelte die Gefahren des elektrischen Stroms und die erforderliche Einhaltung von Schutzmaßnahmen. Diese sind zwingend von den Feuerwehrkräften einzuhalten, damit die Einsatzkräfte nicht selbst in Lebensgefahr geraten.
Der praktische Teil zielte darauf ab, Brände von unter Druck austretenden Flüssigkeiten oder Gasen erfolgreich zu bekämpfen. Außerdem trainierten die Feuerwehrmitglieder das Vorgehen in Brandräumen und schnellst mögliche Auffinden von vermissten Personen in verrauchten Räumen unter Einsatz einer Wärmebildkamera.
Im Verlauf des Weiterbildungsseminars wurden auch wichtige Denkanstöße für sogenannte Standardeinsatzregeln (SER) und Einsatzkonzepte gegeben, die bei zielgerichteter Umsetzung und Einhaltung eine schnelle und zuverlässige Hilfe durch die Feuerwehr gewährleitsen können, wenn sie einheitlich umgesetzt und gelebt werden.

Die beiden Ortsbrandmeister Norbert Feldker und Jürgen Schlump drückten abschließend den teilnehmenden Feuerwehrmitgliedern ihren Dank für die Bereitschaft aus, in ihrer Freizeit an einem Sams- und Sonntag Neues zu erlernen und anschließend weiterzugeben. Gleichermaßen dankten sie unter dem Applaus der Anwesenden den Ausbildern für die lehrreichen und kurzweiligen Ausbildungsstunden und den unterstützend wirkenden Bürgermeistern und der Fa. Innogy.

  • Innogy_12_2019_001
  • Innogy_12_2019_002
  • Innogy_12_2019_003
  • Innogy_12_2019_004
  • Innogy_12_2019_005
  • Innogy_12_2019_006
  • Innogy_12_2019_007
  • Innogy_12_2019_008
  • Innogy_12_2019_009

Weitere Bilder folgen.


Login