Eine heiße Erfahrung

Drucken

In der Zeit vom 16. - 20. September 2019 fand im Lingener Industriegebiet Süd eine sogenannte Heißausbildung bei der Fa. ANF statt. Hierzu hatte sie die Fa. Atemschutz Röser aus Rötha beautragt.

Neben ihren eigenen Atemschutzgeräteträgern (AGT) der Betriebsfeuerwehr hatte die Fa. ANF auch den Werk- und freiwilligen Feuerwehren aus dem Altkreis Lingen die Möglichkeit gegeben, dort realitätsnah zu üben. Somit durften auch einige Kameraden der Feuerwehr Wettrup daran teilnehmen. Da sie mit zu den Ersten gehörten die in dieser Woche die Praxis besuchen sollten, drückten die AGT´s bereits am Sonntagabend die Schulbank um in einem Theorieteil über taktisches Vorgehen und richtige Schutzausrüstung informiert zu werden. Im am folgenden Tag anstehenden Praxisteil wurde in Begleitung eines Ausbilders zunächst in heißer und dunkler Umgebung eine Übungsstrecke mit verschiedensten Hindernissen absolviert, um anschließend in einer Wohnungssuche möglichst 4 Gegenstände zu finden. Im eigentlichen Brandraum, der mit Holzpaletten befeuert wurde, musste das gelernte einsatztaktische Vorgehen im Innenangriff gezeigt und das Feuer mit einem Hohlstrahlrohr gelöscht werden. In einem Gespräch zwischen Ausbilder und dem Einsatztrupp wurde nach dem Verlassen der Anlage abschließend über das Erlebte gesprochen und etwaige Verbesserungsvorschläge diskutiert.

Diese Übung brachte viele Teilnehmer bis an ihre persönliche Belastungsgrenze und zeigte uns auch Schwächen auf, eine Erfahrung die bei zukünftigen Einsätzen unwahrscheinlich hilfreich sein wird.

Unser Dank gilt besonders der Firma ANF für die Möglichkeit an diesem Training teilnehmen zu dürfen.

  • heissausbildung_09_2019_001
  • heissausbildung_09_2019_002
  • heissausbildung_09_2019_002a
  • heissausbildung_09_2019_002b
  • heissausbildung_09_2019_003
  • heissausbildung_09_2019_004
  • heissausbildung_09_2019_005
  • heissausbildung_09_2019_006
  • heissausbildung_09_2019_007


Login