Neue Rettungsschere für die Feuerwehr

Nachdem im Jahr 2006 uns die Anschaffungskosten für eine neue Rettungsschere genehmigt wurden, konnten wir am vergangenen Wochenende unser neues Gerät in Dienst stellen. Die neue Schere ist wiederum von der Firma Weber und trägt die Bezeichnung RS170-105. In der Bezeichnung finden sich die Haupteinsatzdaten der Schere wieder. 170mm Öffnungsweite und 105 Tonnen Schneiddruck. Die RS 170-105 ist ein Hochleistungsschneidgerät für die neuesten Fahrzeuggenerationen und findet bei Hilfeleistungen jeglicher Art seine Anwendung. Hauptgründe für diese Anschaffung waren die inzwischen doch sehr zähen und Widerstandsfähigen Werkstoffe, die sich in den neuesten KFZ oder LKW befinden und an den unsere inzwischen 25 Jahre alte S90 gescheitert wäre.

  • Schere_046
  • Schere_047

Hier ein Auszug aus der Produktbroschüre der Firma Weber:

Die stärkste Hochleistungsschere für jeden Einsatz!

Einsatzgebiete: Verkehrsunfälle mit neuen Fahrzeugen, Bus-, Lkw- und Bahnunfälle.

Schneidkraft: 1.030 kN

Öffnungsweite: 170 mm

Gewicht: 18,9 kg

Max. Schneidkraft: 1.030 kN = 105 Tonnen

Schneidleistung Vollmaterial: Ø 43 mm

Neue Messerform zieht das Schneidgut zum Kraftpunkt

Lange Messer für tiefe Schnitte

Unsere alte Schere kann sich hiermit aber noch nicht zur Ruhe setzen. Sie wird als kleines handlicheres Gerät weiter im Einsatzdienst bleiben und uns bei kleineren Einsätzen weiter zur Verfügung stehen.