Informationen

Muckibudde mit Irrgarten

Drucken

Einsätze unter Atemschutz können für Feuerwehrleute sehr belastend sein. Um diese körperliche Leistungsfähigkeit eines Atemschutzgeräteträgers (AGT) zu überprüfen, muss deshalb jährlich eine Belastungsübung in einer zugelassenen Atemschutzstrecke absolviert werden. Wenn ich Fremden den Begriff „Atemschutzstrecke“ erkläre, nenne ich das scherzhaft "eine Muckibudde mit angeschlossenem Irrgarten".

Weiterlesen ...

Rauchwarnmelder

Drucken

Jeden Monat verunglücken rund 35 Menschen tödlich durch Brände, die meisten davon in den eigenen vier Wänden. Die Mehrheit stirbt an einer Rauchvergiftung. Zwei Drittel aller Brandopfer werden nachts im Schlaf überrascht.

Weiterlesen ...

Schnelle Hilfe ist lebenswichtig

Drucken

Nach einem Unfall ist schnelle Hilfe lebenswichtig!
Der Autokauf ist in der heutigen Zeit für fast jeden erschwinglich und damit auch die Straßen immer voller geworden. Und für die Feuerwehr besteht im Notfall die Gefahr, im dichten Verkehr nicht schnell genug zum Unfallort zu gelangen.
Leider können viele Autofahrer die Rettungsgasse nicht richtig anwenden. Daher haben die Kollegen der motor-talk Redaktion diese Informationen zusammengetragen, in der Hoffnung zur Aufklärung etwas beitragen zu können. Eine Anleitung gibt es nun auf auf motor-talk.de/rettungsgasse

Einführung des Digitalfunks

Drucken

Solche Geräte werden ab dem nächsten Jahr als Handfunkgeräte zum Einsatz kommen.

Lengerich. In der Samtgemeinde Lengerich werden bald die ersten Digitalfunkgeräte für die Feuerwehren der Mitgliedsgemeinden Bawinkel, Gersten, Handrup, Langen, Lengerich und Wettrup angeschafft. 2018 soll die Umstellung von Analog- auf den Digitalfunk abgeschlossen sein. Aktuell sollen Geräte für knapp 34000 Euro angeschafft werden.

Weiterlesen ...

Blindensammlung 2014

Drucken

Jedes Jahr findet im Herbst in Niedersachsen eine landesweite Haus- und Straßensammlung statt. Neun Sammler aus der Freiwilligen Feuerwehr Wettrup erhielten darum auch in diesem Jahr wieder Sammlerlisten und sammelten zusätzlich zu den anderen Feuerwehrdiensten in ihrer Freizeit für den Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen.

Weiterlesen ...

Haussammlung der Feuerwehren

Drucken

Über 10800 Euro für Sehbehinderte

Den überdimensionalen Spendenscheck überreichte Gemeindebrandmeister Andreas Wentker im Kreise seiner Ortskollegen und Verwaltungsmitarbeitern an Kerstin Lölfing. Foto: C. van BevernLengerich. Es klingelt an der Tür. Der Langener Tierarzt Hinrich Kähler öffnet die Tür. Brandmeister Franz Gerling und Hauptfeuerwehrmann Bernhard Bruns von der örtlichen Feuerwehr stehen vor seiner Tür. Und sie brauchen gar nicht groß zu erklären, um was es ihnen bei diesem Besuch geht. Denn es hat kein Rauchmelder angeschlagen oder ein Nachbar ein Feuer gemeldet – sie bitten den Tierarzt vielmehr um eine Spende für den Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen.

Weiterlesen ...

Login

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.